Europäischer Sozialfonds für Deutschland
Freistaat Thüringen
Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
   
 
•   Träger des F u E — Potentials in Nordhausen war das Institut für Biotechnologie der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften.
Mit Einigungsvertrag wurde die Forschungseinrichtung der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) des Landes Thüringen zugeordnet.
1995 erfolgte die Ausgründung als BTN Biotechnologie Nordhausen GmbH.
Durch Erfahrungen aus 25 Jahren Entwicklungsarbeit zur Reststoffverwertung konnte sich das Unternehmen am Markt etablieren. Davon zeugen zahlreiche Referenzanlagen.
So arbeitet eine der größten Biogasanlagen Europas nach einem in Nordhausen entwickelten Verfahren.
Erstakkreditierung des Unternehmens 2009.
Ernennung zur Sachverständigenstelle für Abwasseruntersuchungen 2012.
2014: Planung einer Einspeiseanlage von Biomethan in das Erdgasnetz.
2016: Fermentation von Schweinefutter. Innovationspersonal
2017: Übernahme der Firmenanteile durch Mitarbeiterin des Unternehmens
2018: Aufbau eines Bodenlabores für die Untersuchung von landwirtschaftlichen Flächen
2019: Erweiterung des Bodenlabores durch Kauf eines fahrbaren Bodenprobenahmegerätes für die Bodenprobenahme landwirtschaftlicher Flächen